WoltLab GmbH

Highlights der Produkte

Slider (WoltLab Suite)

WoltLab Suite

  • 1
  • 2
  • 3

Am 13. November 2001 wurde die Werk und Glander GbR durch Marcel Werk und Arian Glander gegründet, die am 18. August 2003 in die WoltLab GmbH umfirmiert wurde. Arian Glander war bis zum 31. Dezember 2009 zweiter Geschäftsführer der WoltLab GmbH.


Der Name Burning Board kommt von Marcel Werks Benutzernamen „Burntime“, daraus leitete sich dann Burning Board ab und der Name "WoltLab" ist eine Abkürzung von „Woltersdorf Laboratory“, benannt nach dem ersten Firmensitz Woltersdorf (bei Berlin).

Die häufig gebrauchte Abkürzung "WBB" wird nicht offiziell von der WoltLab GmbH genutzt, da diese bereits rechtlich geschützt ist - Bis zur Version 2.0 Beta 4 besaß Burning Board eine Call-Home-Funktion.

Versionsgeschichte

Die Version 1 vom WoltLab Burning Board wurde im Februar 2001 für private Zwecke programmiert. Nach ca. 1 Monat Entwicklungszeit wurde eine allererste Version auf einer privaten Seite eingesetzt. Diese Version war schon recht gelungen und so kam schnell die Idee auf, die Software auch für andere Nutzer zugänglich zu machen. Die Software wurde dann überarbeitet und eine längere Zeit getestet, bis am 16.05.2001 die erste öffentliche Version erschien.

Im August 2001 wurde beschlossen, die Software in einer Version 2 komplett neu zu entwickeln. Version 1 war für eine schrittweise Weiterentwicklung nicht geeignet.


Version 2 erschien am 21.03.2002, nach sehr langen internen Tests. Die Version wurde auch nicht mehr kostenlos abgegeben, da der Entwicklungsaufwand dafür viel zu groß war.

Unternehmensprofil

Anfang 2001 suchten Marcel Werk und Arian Glander eine Diskussionsforen-Software, welche einfach zu installieren war und die Funktionen beinhaltete, die sie für deren Anwendungszweck benötigten. Leider konnte keine der damals angebotenen Lösungen unsere Bedürfnisse und Ansprüche an Qualität und Erweiterbarkeit befriedigen. Daher beschlossen sie, ihre eigene Forensoftware zu entwickeln und diese später auch anderen zur Verfügung zu stellen.

Diese Software wurde ein voller Erfolg. Das große Interesse einer stetig steigenden Nutzer- und Kundenzahl brachte viele neue Ideen und Wünsche hervor, sodass wir unser Angebot Jahr für Jahr verbessern konnten.

buero.jpg

Das Internet veränderte für viele Menschen Lebensgewohnheiten und Beschäftigung.

Auch Marcel Werk und Arian Glander waren sehr neugierig auf neue Technologien und haben

daher bereits früh damit begonnen, aus Spaß und Interesse eigene Webseiten und -programme zu entwickeln.

WoltLab Suite und Community Framework sind die beiden Höhepunkte in dieser Entwicklung.

Das Ergebnis langjährigen Erfahrung im Communitybereich sind beispielgebend in Sachen Modernität und Barrierefreiheit!

innenhof.jpg

Das Motto Communities for Everyone wird heute besser denn je zuvor repräsentiert. Die Software-Lösungen werden mittlerweile in mehr als 100 Ländern eingesetzt. Mehr als 30.000 Kunden haben seit 2002 WoltLab Produkte gekauft. Ein Großteil dieser Foren ist auch heute noch online. Zusätzlich gibt es eine ungezählte Anzahl an Foreninstallationen, die auf der Vorgängerversion Burning Board basieren. Wir schätzen, dass mehr als eine Million Menschen weltweit täglich in einem WoltLab Forum aktiv sind.